Radeln

Ob im Sattel eines E-Bikes oder eines Fahrrades “ohne Antrieb” gemütlich geht es rund um den Millstätter See: Die 28 km lange Strecke führt immer dem Wasser entlang, wer sich Zeit nimmt, wird reichlich belohnt.

Man kann im Trinkwasser des Sees baden, in die Kultur der Orte eintauchen, einen Cocktail direkt am Wasser genießen oder sich gleich nebenan ein wohltuendes Bad im moorhältigen Nass des Egelsees gönnen. Vom Rad- bzw. Fußweg sind es auch nur ein paar Schritte zur Bank im Millstätter See. Einfach Schuhe ausziehen, hinauswandern und den Blick vom See über die sanften Kuppen der Nockberge schweifen lassen. Gemütlich abkürzen kann man die Seerundfahrt mit dem Radschiff „Peter Pan“, das regelmäßig zwischen den Anlegestellen am Nord- Süd- Ost und Westufer pendelt.

Für Radwanderer und besonders für Familien geeignet ist auch der 360 km lange Drau-Radweg. Entlang der Drau schlängelt sich der Radweg von Toblach in Südtirol, über Spittal an der Drau bis Marburg in Slowenien. Einige Etappen können vom Millstätter See aus befahren werden.

Empfehlenswerte Rad-Routen rund um den Millstätter See finden Sie hier!

So dicht das Radnetz ist, so dicht ist auch das Netz der fahrradfreundlichen Gaststätten, Buschenschenken und Unterkünfte, die den Fahrrad-Urlauber mit ihren eigens konzipierten Angeboten verwöhnen. Da gibt es Radler-Menüs, versperrbare Garagen, technisches Service, Radverleih, geführte Touren und Themenradwege auf den Spuren der Geschichte und den Besonderheiten der Natur.

Radln und Mountain biken in einer phantastischen Naturkulisse – mit dem E-Bike eröffnen sich ganz neue Perspektiven